Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

MTV Lauterberg - Judo

                                       
 
 
Was ist "Judo"

Ju („sanft“, „flexibel“, „nachgiebig“) und do („Weg“) = Sanfter Weg

 

Judo, ist ein japanischer Kampfsport, deren Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ beziehungsweise „maximale Wirkung bei einem Minimum an Aufwand“ ist. Judo bildet die Grundlage für viele Kampfsportarten, die sich daraus entwickelt haben. Man lernt Fallübungen, Werfen, Festhalten und später dann auch Hebeln und Würgen. Neben dem Erlernen der Judotechniken stehen auch Übungen zur Förderung der Motorik und Koordination auf dem Programm. Auch Disziplin und Rücksichtnahme werden geübt. Die 9 folgenden Judowerte sind Bestandteil des Trainings.

 

1.Ernsthaftigkeit, 2. Bescheidenheit, 3. Mut, 4. Ehrlichkeit, 5. Hilfsbereitschaft, 6. Selbstbeherrschung, 7. Wertschätzung, 8.Höflichkeit und 9.Respekt.

 

Judo macht Spaß und trainiert den ganzen Körper. Kämpfen, Kräfte messen, sich austoben, spielend Judotechniken lernen … das alles und noch viel mehr ist Judo.

 

Mit spielerischen Übungsformen, wie Falltechniken, Würfe werden die motorischen Grundlagen gelegt und die ersten Judotechniken vermittelt. Die Kinder werden entsprechend ihren individuellen Möglichkeiten gefordert. Spielerisch wird das Judoprinzip „Siegen durch Nachgeben“ vermittelt.

 

Ganz nebenbei werden folgende Effekte vermittelt:

  • Steigerung des Selbstwertgefühls

  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit

  • Erhöhte Rücksichtnahme auf Andere (Einfühlungsvermögen)

  • Verbesserte Fähigkeit zur Konfliktregelung

 

Auch wir möchten durch unser Judotraining den Kindern neben der motorischen Schulung diese Fähigkeiten vermitteln. Außerdem geben wir den Kindern die Möglichkeit, von kompetenten Ausbildern auf Gürtelprüfungen vorbereitet zu werden, um dem großem Ziel eines jeden Judokas, dem schwarzen Gurt, immer ein Stückchen näher zu kommen.

 

Unsere Spaß- und Freizeit orientiertes Training ist auch etwas für Jugendliche und für Erwachsene jeden Alters geeignet.

 

Wir starten die erste Gruppe um 16:45 Uhr mit dem Mattenaufbau und um 17.45 Uhr startet die zweite Gruppe mit den Kindern ab 9 Jahren.

 

Jeder, egal ob männlich, oder weiblich kann mitmachen und kann gerne vorbeischauen und 2 x kostenfrei mittrainieren.

 

Ebenfalls können interessierte Jugendliche und/oder Erwachsene gerne wegen Judo-Möglichkeiten beim MTV anfragen, oder zu den Trainingszeiten der zweiten Gruppe erscheinen.

 

Als Bekleidung genügt zunächst ein einfacher Jogging-Anzug, oder ein langärmliges T-, oder Sweatshirt. Bitte keine kurzärmeligen Shirts, da uns dort die Möglichkeit fehlt, den Partner greifen und festhalten zu können. Dann braucht ihr nur noch barfuss die Matte zu betreten und schon kann es losgehen. Weitere besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Im Vordergrund stehen bei uns Spiel und Spaß. Mit den entsprechenden Übungsformen können im Zweikampf die Kräfte gemessen werden, ohne dass jemand Angst vor Verletzungen oder Überforderung haben muss.

 

Abteilungs- und Übungsleiter:

Roland Möllers, Jörg Klapproth

 

Trainingsort:

Kleine KGS Sporthalle

 

Trainingszeit:

 

  • 5-8-jährige montags von 16.30 - 17.45 Uhr
  • Ab 9 Jahre montags von 17.45 - 19.30 Uhr

 

Judowerte
Judo
Judo
Judo
Judo
Judo
Judo
Judo
Judo
 


Aktuelle Meldungen

Judo-Safari der Judoka des MTV Lauterberg und des TV Friesen Walkenried vom 25. - 27.10.2019 in Wolfenbüttel

(18.11.2019)

13 Judoka vom TV Friesen Walkenried und vom               MTV Lauterberg

bei der 15. Judo Safari

vom 25.–27. Oktober 2019 in Wolfenbüttel

unter dem Motto „Märchen“

 

Am Freitagnachmittag machten sich die Judoka des TV Friesen Wakenried und des MTV Lauterberg getrennt, aber mit guter Laune auf den Weg zum Königskrug und dort trafen sich die Judoka und ihre Betreuer und wir fuhren dann gemeinsam nach Wolfenbüttel. Als wir gegen 18:20 Uhr dort ankamen, wurden erst die Hallen begutachtet und dann wurden Schlafplätze gesucht und gefunden. Nun wurden gleich Kontakte zu den anderen teilnehmenden Judokas aus anderen Vereinen gesucht und diese wurden auch ganz schnell gefunden und schnell freundete man sich an. Einige von unseren Judoka sind ja schon „alte Hasen“ und waren schon mehrmals dabei und so wurden auch „alte Freunde“ aus den anderen Vereinen schnell ausgemacht. In diesem Jahr nahmen 68 Kids aus 6 Vereinen an der Safari teil, mit Betreuern und Helfern waren wir ungefähr 100 Leute.

Nach dem Kennenlernen wurde zu Abend gegessen und danach begaben sich alle auf die Matte zu einer ersten Trainingseinheit. Auch in diesem Jahr wurde es ein bisschen später, was aber nicht dazu führte, dass alle trotzdem ganz viel Spaß hatten. Um 23:00 Uhr waren die Kids müde in ihre Schlafsäcke gekuschelt und schliefen zufrieden ein. Auch das im Anschluss stattfindende Betreuertreffen, um so einiges zum Ablauf abzusprechen, war relativ schnell erledigt und so wurde der erste Tag dann gegen 2:00 Uhr beendet.

Da es in diesem Jahr die 15. Safari war, wurden verdiente Betreuer und Trainer mit Medaillen und einem wunderschönen Warmhalte-Trinkbecher mit Aufdruck „15 Jahre Judo-Safari“ ausgezeichnet.

Eine super-nette Geste und Anerkennung der Veranstalter des MTV Wolfenbüttel, vielen Dank nochmals dafür!

Am Samstag, gegen 09:00 Uhr und nach einem ausführlichen Frühstück, wurden die Hallen schnell wieder von spielenden Kindern bevölkert und Betreuer und Helfer waren damit beschäftigt, weitere Events vorzubereiten. Am Vormittag fanden dann die Judowettkämpfe statt und die Kids hatten ausreichend Gelegenheit sich auf den Matten auszutoben und zu kämpfen. Es gab sehr viele und spannende Kämpfe zu sehen und alle waren begeistert.

Am Mittag gab es ein leckeres Märchen-Burger-Essen und die jungen Judoka  hatten schon wieder so viel Hunger, dass die Betreuer gar nicht so schnell mit dem Nachlegen und Braten nachkamen. Dann kam der Nachmittag und da ja nach dem Mittagessen nicht daran zu denken war, sich auszuruhen, tobten bald alle wieder fröhlich durch die Hallen. Später, draußen auf dem weitläufigen Schulhof und bei bestem Wetter, fanden dann die Märchenspiele statt.

Auch hier müssen wir uns – mal wieder – beim Märchen-Wetter-Gott bedanken, dass er uns wieder mal so ein herrliches Herbstwetter beschert hat.

Bei Spielen mussten sich die Kids den Herausforderungen der Hexen und Zauberer aus verschiedenen Märchen stellen und rannten und hüpften und warfen. So wurden z.B. mit Hexenbesen bewaffnet und Zauberbällen geworfen, es wurde über verschlungene Weg gehüpft und gelaufen, man musste eine Zauberhecke überwinden, kurz es wurden super vorbereitete Parcours überwunden und bezwungen. Dafür bekamen die Kids – nach vollbrachten Leistungen – weitere Punkte für ihre Safari-Abzeichen. Später gab es draußen wieder die traditionelle Kuchen- und Getränkeverköstigung. Der Kuchen und die Getränke war recht schnell ratzeputz weg. Dann war für die Kids wieder freies Spielen angesagt und so verging schnell die Zeit bis zum Abendbrot. Auch hier wurde wieder gut zugelangt und es wurde viel Nachschub von den fleißigen Küchenhelfen verlangt. Spielen macht schließlich hungrig! Nach dem Abendessen wurden auf den Matten gespielt und es wurde bei Kistenklettern und dem Herunterkullern und laufen und springen auf der Mattenrutsche und vielen anderen Spielen der Abend verbracht. Schnell verging die Zeit und am späten Abend fand dann die traditionelle Disco statt. Hier wurden Partyhits zum Besten gegeben und schnell war die Matte voll mit Kindern und Betreuern, die alle sichtbar ihren Spaß hatten. Viel zu schnell für die Kids verging die Zeit und schon mussten gegen 23:00 Uhr wieder die Schlafsäcke geentert werden und es gab noch eine „Gute-Nacht-Geschichte“. Dann wurde die letzte Taschenlampe gelöscht und es war ein traumhafter Märchen-Schlaf angesagt.

Am Sonntagmorgen wurde nach einem –wieder mal – ausgiebigen Frühstück der kreative Teil der Judosafari durchgeführt und hier mussten die Kids mit vorbereitetem Zuckerguss, Keksen und Gummitieren ein Hexenhaus kreieren. Viel zu schnell verging hier die Zeit und so mussten dann die gebastelten Sachen den Verantwortlichen zur Begutachtung und Punktevergabe vorgestellt werden. Hier wurden dann auch die Gesamtpunktzahlen vergeben. Das dauerte nur eine kurze Weile und in der Zeit spielten die Kids ein letztes Mal. Dann wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Hier waren unsere Kids sehr erfolgreich. Dann wurde von allen und unter Mithilfe einiger Eltern das ganze Märchenreich wieder abgebaut und schnell war es an der Zeit, sich von alten und neu gewonnenen Freunden, Abschied zu nehmen.

Alle Betreuer und Kids, waren sehr begeistert von diesem wunderschönen Event und wir bedanken uns liebend gerne bei unseren Freunden und Ausrichtern vom MTV Wolfenbüttel. Wir sind im nächsten Jahr sicher wieder dabei!

So wurden unsere Kids bei dieser Safari mit folgenden erreichten Punktzahlen belohnt und dürfen sich dafür folgende magischen Tiere an ihren Anzug nähen lassen und ihren Pass verschönern!

Vielen Dank auch noch an Elisabeth, die in diesem Jahr erstmalig als Betreuerin dabei war. Ebenfalls einen ebenso lieben Dank an Antje, die uns auch sehr geholfen hat, auch bei der Betreuung von Lauri. Ihr beiden ward und seid einfach Spitze!

 

 

Luc Silvertand TVFW     

106 Punkte       Roter Fuchs   

     

Laurina Werner MTVL      

95 Punkte       Roter Fuchs  

        

Tanja Bliedung TVFW    

130 Punkte       Grüne Schlange

    

Alina Saliger TVFW               

133 Punkte       Grüne Schlange

    

Helena Göthel TVFW      

140 Punkte       Grüne Schlange

     

Vincent Hellberg TVFW 

130 Punkte       Grüne Schlange 

   

Jannis Köhler MTVL               

133 Punkte       Grüne Schlange

    

Nele Lühry MTVL           

188 Punkte       Blauer Adler 

       

Marc Rehn MTVL           

171 Punkte       Blauer Adler  

     

Tanja Bliedung TVFW    

202 Punkte       Brauner Bär  

        

Tobias Bliedung TVFW  

255 Punkte       Schwarzer Panther

 

Bella Hanzek TVFW               

227 Punkte       Schwarzer Panther

 

Lukas Göthel    TVFW   

238 Punkte       Schwarzer Panther

 

Lilly Delakowitz TVFW  

271 Punkte       Schwarzer Panther

 

In diesem Jahr war es Lilly, die mit 271 von 275 erreichbaren Punkten, eine Punktzahl erreicht hat, die bisher noch nicht erreicht worden ist. Herzlichen Glückwunsch dazu. Natürlich gilt dieser Wunsch auch allen anderen Judoka, die in diesem Jahr teilgenommen haben.

 

Bedanken möchten Roland und ich uns ebenfalls bei den beteiligten Betreuern, Kindern und Fahrern vom MTV Bad Lauterberg und vom TV Friesen Walkenried.

Ohne Euch wäre es nicht sooo schön gewesen, danke ihr seid eine tolle Truppe!

Roland Möllers und Jörg Klapproth

 

Bericht und Fotos: J. Klapproth

 


Fotoalben


 
Veranstaltungen
 
Wetter
 
 

Das Wetter in Bad Lauterberg