BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Hinweise dazu wie mit "festen" oder "nicht festen Gruppen umzugehen ist

08. 07. 2020

Hier ein paar Hinweise vom SSB Göttingen zu dem, was ist eine "feste Gruppe" und was ist "keine feste Gruppe" und wie alle damit umgehen können/sollen/müssen. 

 

 

Feste Kleingruppen (hier ist Sportausübung ohne Abstandsregeln möglich):


Es ist nicht eindeutig definiert, wie lange eine "feste Kleingruppe" schon existieren muss, um als "feste Kleingruppe" zu gelten. Die Aussagen von der Corona-Hotline dazu: Wenn ein Verein einen Ferienkurs anbietet und sich dazu über zwei Wochen hinweg bspw. 15 Kinder und Jugendliche anmelden und teilnehmen, wäre dies eine "feste Kleingruppe", eben temporär.

Sportlerinnen und Sportler dürfen auch in mehreren Kleingruppen in verschiedenen Vereinen aktiv sein. Es gibt hier keine Regelung, die das verbietet. Hier handelt es sich um eine persönliche Entscheidung, die in der Eigenverantwortung der Sportlerin bzw. des Sportlers liegt.

Feste Kleingruppen existieren aus max. 30 Personen. Alle Sportarten sind zulässig.

 

Keine (!) feste Kleingruppe:


Wenn 20 Personen einer festen Kleingruppe mit drei Personen trainieren, die zum "Schnuppern" gekommen sind, wäre dies keine "feste Kleingruppe". Hier sind dann die bekannten Abstandsregeln einzuhalten.

 
 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetter
 
 

Das Wetter in Bad Lauterberg