BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
 
Link verschicken   Drucken
 

Bericht von der Jahreshauptversammlung am 07.02.2020 in der Goldenen Aue um 19:00 Uhr

13. 02. 2020

Jahreshauptversammlung beim MTV Lauterberg

 

Am Freitag, den 07. Februar 2020 hatte der 1. Vorsitzende des MTV Lauterberg, Uwe Speit die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in die Goldene Aue eingeladen.

Leider waren nur verhältnismäßig wenig MTVler der Einladung gefolgt, dabei konnte doch der Verein gestiegene Mitgliederzahlen verbuchen.

Stand 01.Januar 2020 verzeichnet der Verein 695 Mitglieder.

Leider musste der Verein aber auch bekannt geben, dass ihm Abteilungs- und Übungsleiter fehlen. Leider ist es nicht so einfach, die passenden Personen zu finden. „Es möchte eben keiner mehr machen“, sagt Speit. Dieses Thema beschäftigt den Vorstand bei jedem Treffen.

Dieses Problem betrifft – was besonders gravierend ist – besonders den Nachwuchsbereich. So muss das beliebte Kinderturnen, das jetzt noch von der FSJlerin geleitet wird, ab dem Sommer eingestellt werden, falls sich bis dahin kein Kandidat gefunden hat. So kann der Verein nur auf ein Wunder hoffen und es wurde nochmals darauf hingewiesen, dass man sich doch mal selbst Gedanken macht und das man doch bitte intensiv Werbung machen solle, sagte der 1. Vorsitzende zu den anwesenden Mitgliedern.

Sehr gute Nachrichten hatte dann aber die Sportwartin Dunja Göllnitz zu verkünden, denn durch einige als 10er Kurse, die auch für Nichtmitglieder offen standen, konnten neue Mitglieder gefunden werden, wie z.B. durch den Kurs „Fitness-Hüpfer mit Trampolinen, der auch in diesem Jahr wieder angeboten werden soll. Es soll demnächst auch ein Flyer erscheinen, der sämtliche Angebote des Vereins zusammenfasst.

Die größte Abteilung des Vereins ist nach wie vor, die Turn- und Gymnastikabteilung, die ein breitgefächertes Angebot – das von Wirbelsäulengymnastik über Yoga und Step Aerobic und der Seniorengymnastik und nicht zu guter Letzt auch Nordic Walking – bereit hält. So kann auch die neu gegründete Badmintonabteilung vermelden, das sich viele Interessierte gefunden haben, die zusammen spielen. In dieser Gruppe verhält es sich ebenso, wie in der Volleyballabteilung - das man nur zum Spaß als Freizeitgruppe spielt und nicht an Wettkämpfen teilnimmt. Im Tischtennis wurde eine Spielgemeinschaft mit dem TTC Osterhagen gegründet und hier spielen fünf Herrenmannschaften, von denen eine sogar in die Bezirksliga aufgestiegen ist. Erfolgreich verläuft die Jugendarbeit in der Handballsparte in Zusammenarbeit mit der HSG-OHA, hier spielen 4 E-Jugend Mannschaften (1 weibliche, 2 männliche und 1 gemischte Gruppe), außerdem gibt es 3 Mini-Mannschaften, eine männliche C-Jugend, eine männliche A-Jugend und 3 Seniorenteams. Bei den Faustballern fehlen dagegen die Spieler, weil – auch hier – der Nachwuchs fehlt. Die Prellballer nehmen an der Mixed-Kreisliga teil und spielen hier mit gutem Erfolg sehr gut mit, man hat sogar Chancen für einen Aufstieg. Leider betrifft auch diese Gruppe der Nachwuchsmangel. Sehr gute Nachwuchsarbeit betreibt zurzeit die Judoabteilung des Vereins. Hier trainieren 32 Judoka im Alter von 5 bis 59 Jahren. Es konnten im Jahr 2019 zwei Gürtelprüfungen durchgeführt werden und für das laufende Jahr 2020 werden Teilnahmen an diversen Turnieren und weitere Gürtelprüfungen angestrebt. Die Abteilung Reha- und Behindertensport hat über 100 Mitglieder. Der Abteilungsleiter der Gruppe Fritz Dittmar hat diese Gruppe 19 Jahre lang geleitet und stellte sich nun nicht mehr zur Verfügung. „Das ist wegen der Krankenkassenabrechnungen und der vielen Vorschriften eine der am schwierigsten zu führenden Abteilungen“ so der 1. Vorsitzende bei seinem Dank an Dittmar. Der Abteilungsleiterposten hier konnte leider auch noch nicht neu besetzt werden.

Nach 21 Jahren als Abteilungsleiter Prellball beendete auch Gerhard Johnen seine Tätigkeit und bekam von seiner Gruppe ein kleines Präsent. Er konnte mit Fritz Gericke aber einen neuen Leiter für die Gruppe finden. Auch bei den Faustballern muss ein neuer Abteilungsleiter gefunden werden, da Jörg Eckhardt seinen Posten - ebenso wie den des Schatzmeisters – nicht mehr ausüben möchte. Er gab dafür berufliche Belastung an. Bei den Faustballern wird er – vorerst – vom MTV-Urgestein Wolfgang Tölle vertreten.

 

Neuwahlen:

Schatzmeister:  H. Spillner Neuwahl

Stellv. Sportwartin: Gabi Fricke Wiederwahl

Stellv. Schriftführerin: Marlen Wassmann Wiederwahl

Jugendwart: Enrico Schneider Wiederwahl

 

Da die Ehrungen der langjährigen Mitglieder schon in einem anderen Rahmen vorgenommen wurden, konnten die Teilnehmer an der Versammlung sich nach Abschluss des offiziellen Teils nun dem traditionellen „Viertelchen-Essen“ und der Geselligkeit widmen.

 

Bericht und Foto: MTV Lauterberg

 

 

 

Foto: Jahreshauptversammlung 2020

 
Veranstaltungen
 
 
 
Wetter